Geniessen Sie Ihren Naturistenurlaub in Frankreich mit :

einem ursprünglichen Naturismus,

Klicken Sie auf die Karte
unterschiedlichen touristischen Sehenswürdigkeiten,

der regionalen Kultur und Traditionen,

 

der lokalen Gastronomie.

.

Seit 2000 bilden die Naturisten-Familien, die diese Plätze betreiben, eine Gruppe mit dem Namen: NATURISME & terroirs.

Die Basis dieser Gruppe bildet den Respekt vor dem ürsprünglichem Naturismus - das heißt, dem Respekt vor dem Mitmenschen, der Natur und der Möglichkeit der Nacktheit, wenn es möglich ist. Außerdem bieten diese Naturisten-Plätze die Chance, ihr "Terroir" kennenzulernen.

Ein "Terroir" ist eine Region, ein Landstrich, mit ihren Besonderheiten, Traditionen, Kultur, lokaler Gastronomie, ihren kulinarischen Spezialitäten, ihrem Wein.


NATURISME & terroirs ist eine Gruppe von 10 Naturistenplätzen:

Pallieter, bei Bourseul in der Bretagne, nahe der Côtes d'Armor, dem Land der Legenden zwischen See und Land, berühmt für die Galettes und den Cider.

L'Oliverie, in Saurais in ‘Gâtine vendéenne’, nahe der mittelalterlichen Stadt Parthenay und den Mooren von Poivetin - bekannt für gleichnamige Füllung, das Lammfleisch und die Gâtine Schnecken.

Laulurie en Périgord, in La Douze in der ‘Dordogne’, dem Land, wo der Homo Erectus Sapiens wird (die Grotten von Lascaux), einer Region, die berühmt ist für ihre ‘foie gras’, die eingelegte Ente und den Bergerac Wein.

Château Guiton, in Frontenac in der ‘Bordelais’, dem Land des Bordeaux Weines, zwischen den beiden Seen. Das mittelalterliche Städchen Saint Emilion (mit den berühmten Makronen) liegt nur einen Steinwurf entfernt. Das Gebäck: ‘cannelés bordelais’ hat einen in diesem Gebiet einen fabelhaften Ruf.

Les Manoques, à Valeilles, dans le Quercy, pays de serre. Pays de bastides, de châteaux aux paysages rappelant la Toscane. Cuisine traditionelle du Sud Ouest autour du canard gras.

Le haut Chandelalar, in Briançonnet, in den haut pays de ‘Grasse’, den Alpen d’Azur, zwischen dem Meer und dem Gebirge. Hier wird das Brot noch in einem mit Holz betriebenem Ofen gebacken, so wie auch die "Pizza des Hauses" (das nahe Italien läßt grüßen).

Messidor, in Puy Saint Réparade, am Fuß des ‘Lubéron’, durch den Mistral besungene Provence. Aix en Provence und seine berühmten Mandel ‘canissons’. In der Nähe von Marseille, dem Pastis und dem Boule.

Le Village du Bosc, in Octon, am See von Salagou gelegen an einem Kreuzpunkt zwischen Wegen nach Santiago de Compostela, der ältesten römischen Verbindung (voie dominicienne) und dem Salzweg. Im Lande des Roquefort, der Oliven und der ‘l’anchoïade’ (Püree aus Anschovis, Knoblauch und Olivenöl).

Le Mas de Lignières
, in Cesseras in ‘Minervois’, dem Herzen des Pays Cathare, zwischen den Weinfeldern des Minervois und den Garigue (eine offene mediterrane Strauchheidenformation). Der Kanal du Midi durchkreuzt diese Gegend. Carcassonne und das Land der Cassoulet (einem typischen Gericht) liegen in der Nähe.

Le Mas de la Balma, in Montbolo, nicht weit von Amélie les Bains. Es ist die katalanische Region Vallespir zwischen dem Mittelmeer und den Pyrenäën, eine Partnerschaft von Sonne und Wind. Katalanische Fleischwaren sind weltberühmt.

Naturisten, die auf diesen Plätzen ihren Urlaub verbringen wollen, werden in einer familiären Atmosphäre herzlich empfangen.

vacances naturistes en France

reproduction interdite